Neue Methode zur Analyse von Investitionen

Die traditionellen Methoden der Investitionsrechnung (Kapitalwertmethoden, Annuitätenmethode, interne Zinsflußmethode u.a.) beschränken sich im Regelfall auf gleichbleibende Zeitintervalle, - üblicherweise das Jahr - um die finanzmathematischen Formeln der Zinseszinsrechnung anwenden zu können. Mit einer vom Autor des folgenden Artikels entwickelten Methode - als KAPITALBINDUNGS-METHODE bezeichnet - werden diese Nachteile weitgehend vermieden.

Im Gegensatz zu den traditionellen Verfahren baut die Kapitalbindungsmethode auf der bekannten einfachen Zinsformel auf. Dabei wird die zeitliche Zuordnung der Einnahmen und Ausgaben einer Investition mit den tatsächlichen Terminen vorgenommen. Der zeitliche Verlauf kann völlig unregelmäßig sein. Eine Umformung auf gleichbleibende Zeitintervalle ist nicht erforderlich.

Author`s internet address: eschnoor@multi-matrix.de

Wer sich ausser für Zinsrechnungen auch noch für

Verschlüsselungstechnik

interessiert, der kommt hier mit einem Klick zum Ziel.